Logo Bachum

Schützenbruderschaft

St. Isidor Bachum

Logo Schützen

 

Sonnige Aussichten

 

Die Verantwortung für nachfolgende Generationen macht ein Umdenken in der Energiepolitik, nicht erst nach den aktuellen Ereignissen in Japan, notwendig. Mit einer Photovoltaikanlage entsteht saubere und sichere Energie. Durch die Unterstützung von vielen Seiten wird Photovoltaik zu einer attraktiven Anlage. Die Sonne steht weltweit, kostenlos und nahezu unbegrenzt zur Verfügung. Die gesetzlich geregelte Einspeisevergütung macht den Betrieb einer Photovoltaikanlage zur sicheren Geldanlage.

Da das Dach unserer Schützenhalle mittelfristig erneuert werden muss, hat sich der Vorstand des Schützenvereins erstmals im Frühjahr 2010 mit dem Gedanken befasst, das Hallendach an einen Dritten zu vermieten, um so die anstehende Renovierung zu finanzieren. Schnell wurde jedoch klar, dass eine selbstständige Errichtung einer solchen Anlage für unseren Verein die sinnvollere Variante ist. So wurden im Herbst 2010 erste Gespräche mit ortsansässigen Firmen und Handwerkern aufgenommen. Erste Zahlen wurden gesammelt. Auch musste durch eine neue statische Berechnung abgeklärt werden, ob unser Dach die Anlage auch über die nächsten 20 Jahre tragen kann.

 

Auf der Generalversammlung im Januar 2011 wurden dann Fakten geschaffen. Es lagen für die Erstellung eines neuen Hallendaches und für die Photovoltaikanlage mehrere Angebote von Fachfirmen vor. Durch die  Aussichten auf einen guten Gewinn und darauf, dass das zu leihende Kapital durch die Einnahmen aus dem Stromverkauf gedeckt wird, war die Mitgliederversammlung nunmehr einstimmig für die Ausführung der Pläne. Nach Ende der Ausschreibungsfrist konnte mit dem heimischen Dachdeckerbetrieb von Hermann Aland eine Einigung über die Dachsanierung und die Errichtung der Photovoltaikanlage erzielt werden.

 

Nachdem die Erdarbeiten für die, von der Stadt Arnsberg geforderte, Blitzschutzanlage am 05. März 2011 abgeschlossen wurden, kann nun in Kürze mit der Dachsanierung und der Errichtung der Photovoltaikanlage begonnen werden.

 

Durch das neue Hallendach und die kurzfristig hinzu gekommenen Kosten für die Blitzschutzanlage, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern unserer Schützenbruderschaft die Möglichkeit zu geben sich an den Kosten zu beteiligen. Nach dem Vorbild vieler Fußballvereine bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, sich symbolisch als Plattenpate an unserer Anlage zu beteiligen. Hierzu stehen 540 Module (Platten) zur Verfügung, die zu einem Stückanteil von 25,00 € an die Plattenpaten übertragen werden können. Selbstverständlich kann hierfür auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. Weitere Informationen über die Bedingungen zur Übernahme einer Plattenpatenschaft sowie eine Übersicht der Anlage stellen wir auf den folgenden Seiten zur Verfügung.

logo.jpg

09.06.11 Ki/Dei